Organische Elektrolyte könnten das Zwischenspeichern von Strom umweltverträglicher machen (06.03.2019)

Organische Elektrolyte sollen die Energiewende (oder eher die Redox-Flow-Batterien?) voranbringen. Lignin ist ein geeigneter Rohstoff, elektrisch aktive Kunststoffe und Salz ebenfalls.

Quelle: Ingenieur.de (06.03.2019)

Der neue Stromspeicher in Alzenau ist von der Größe her keineswegs beeindruckend: eine 200-KW-Batterie. Auch dass in Alzenau eine Redox-Flow-Batterie installiert wird, ist keine Premiere. Doch dieser Stromspeicher arbeitet mit flüssigen Elektrolyten, die aus Lignin hergestellt werden – einem Naturprodukt, das in einer Größenordnung von Millionen Tonnen jährlich bei der Papierherstellung übrigbleibt.

Hier können Sie den Artikel online lesen ...