Wofür verbraucht die Welt den Strom? Islands Energiewirtschaft schlägt Alarm

Islands Energiewirtschaft schlägt Alarm: Aufgrund der niedrigen Strompreise aus Wasserkraft und Erdwärme in Island wandern immer mehr Rechenzentren ein, die NUR Bitcoin-Mining betreiben, nichts anderes. Sie verbrauchen schon jetzt 840 GW Strom pro Jahr. Das allein entspricht 100 der in Lohra geplanten Enercon E-141 Anlagen.

Hier können Sie den Artikel lesen ...

Hier berichtet die TAZ vom 12.06.2018 dazu ...

Wieviel Strom wird nur in Island für das Hobby einiger verbraucht?

1 GW = 1.000 MW.
Eine Enercon E-141 hat eine Nennleistung von 4,2 MW.
Durchschnittlich erreicht eine WKA 2.000 Volllaststunden / Jahr.
Eine Enercon E-141 kann also optimistisch gerechnet 8,4 GW erzeugen.
Die Bitcoin-Rechenzentren auf Island verbrauchen 840 GW.
840 GW / 8,4 GW = 100.