Netzausbau wird wohl teurer als geplant (04.02.2019)

Wegen des Ausbaus der erneuerbaren Energien sind laut neuem Netzentwicklungsplan zwei weitere Höchstspannungsleitungen notwendig. Dadurch steigen die Kosten deutlich. Nun kann die Öffentlichkeit Stellung zum Entwurf der Netzbetreiber nehmen. Die Frist dafür endet am 4. März 2019.

Quelle: ZEIT ONLINE (04.02.2019)

Durch den beschleunigten Ausbau der erneuerbaren Energien sind nach Berechnungen der Netzbetreiber zwei weitere Nord-Süd-Höchstspannungsleitungen notwendig. Das geht aus dem neuen Netzentwicklungsplan der Netzbetreiber 50Hertz, Amprion, Tennet und TransnetBW hervor.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen ...

[Alternativ: Artikel als PDF zum Herunterladen ...]

Anmerkungen aus BIs regional:

Ein Mittellink zur Erschließung der RM Metropole wird irgendwann auch durch unseren Landkreis geführt. siehe grobe Skizze 
https://goo.gl/images/SEuq1z

Hier der Deeplink:

www.netzentwicklungsplan.de/de/netzentwicklungsplaene/netzentwicklungsplan-2030-2019

Die in dem bzw. den PDFs enthaltenen Karten sind erheblich detaillierter ausgeführt (man kann die hochaufgelösten Karten mit einem Reader enorm vergrößern!), wenn auch diese zum derzeitigen Zeitpunkt naturgemäß nicht den endgültigen Stand repräsentieren können (da dieser von Anhörungs-, Beteiligungs- und Genehmigungsverfahren abhängig ist). Man vermag dem wesentlich genauer zu entnehmen, wer bzw. welche Gemeinden ggf. von einer solchen DC-Trasse betroffen sein wird. Wie gesagt, derzeit noch immer unter dem Vorbehalt der v.g. Verfahrensphasen.