Schutz vor Windkraftanlagen - Umleitung für Zugvögel (05.03.2019)

Der Windenergie-Boom hält weltweit ungebrochen an. Das schafft Konflikte mit dem Naturschutz. In Engstellen wie der Grenzregion zwischen Europa und Afrika stellen Windkraftanlagen ein besonderes Problem für Millionen Zugvögel dar. Kluge Planung könnte den Schaden jedoch deutlich verringern.

Quelle: Süddeutsche Zeitung (05.03.2019)

Was gut für das Klima ist, könnte aber gerade in der Grenzregion zwischen Europa und Afrika ein großes Problem für Millionen europäischer Zugvögel sein, warnt jetzt ein internationales Forscherteam um die Ökologin Ana Teresa Marques von der Universität Lissabon im Journal of Animal Ecology. Die Biologen haben untersucht, wie sich die Windräder rund um den wichtigsten Konzentrationspunkt des Vogelzugs zwischen Westeuropa und Afrika - der Straße von Gibraltar - auf das Verhalten der dort im Frühling und Herbst entlangziehenden Greifvögel auswirken.

Hier können Sie den Artikel online lesen ...